Ihr Wohngebäude-Versicherungsvergleich

TÜV Service Tested: Versicherungsvergleich

Zertifizierung für Servicequalität, Freundlichkeit und Fachkompetenz

Im TÜV Service Test wurde der Versicherungsvergleich von CHECK24 schon mehrfach für „sehr gut“ befunden. Der Service hat insgesamt die Bestnote bei der unabhängigen Prüfung erhalten und damit ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis erzielt. Insbesondere die Fachkompetenz und Freundlichkeit der Mitarbeiter wurden sehr hoch bewertet.

Das "TÜV Service Tested"-Siegel wurde erteilt von:

TÜV Saarland Holding GmbH
Am TÜV 1
66280 Sulzbach
www.service-tested.de

TÜV Saarland - service tested
  • Allgemeine Angaben
  • Gebäudedaten
  • Bauweise

Allgemeine Angaben

 

Wie unterscheiden sich die Gebäudetypen?

Das Einfamilienhaus (freistehend) ist gekennzeichnet durch ein einzelnes Grundstück ohne ein an die Hauswand angrenzendes Nachbargebäude.

Die Doppelhaushälfte ist gekennzeichnet durch zwei aneinander anschließende Gebäude mit jeweils separatem Grundstück bzw. Grundstücksanteil.

Das Reihenhaus ist gekennzeichnet durch mehr als zwei aneinander anschließende Gebäude mit jeweils separatem - zumeist vergleichsweise kleinem - Grundstück bzw. Grundstücksanteil.

Das Mehrfamilienhaus ist ein Grundstück, bebaut mit einem Gebäude, welches mindestens zwei Wohneinheiten besitzt.

  Warum fragen wir das?

Die Postleitzahl des zu versichernden Gebäudes hat Einfluss auf die Beitragshöhe, da die Versicherer jeder Postleitzahl eine sogenannte Risikozone zuordnen.

  Warum fragen wir das?

Das Baujahr hat Einfluss auf die Beitragshöhe. Geben Sie das Jahr an, in dem das Gebäude erstmals zum Bezug fertiggestellt wurde bzw. wird.

  Warum fragen wir das?

Ihre Wohnfläche dient als Basis für die Berechnung der für Sie empfohlenen Versicherungssumme. Die für die Versicherung relevante Wohnfläche weicht geringfügig von der Berechnung nach DIN 277 bzw. Wohnflächenverordnung ab. Als Wohnfläche wird die gesamte Grundfläche aller Räume, also das Innenmaß, bezeichnet. Zur Wohnfläche gehören auch Wintergarten, Hobbyräume und Arbeitszimmer. Balkone und Terrassen zählen nicht zur Wohnfläche.

  Warum fragen wir das?

Die Anzahl der Stellplätze in mitzuversichernden Nebengebäude hat Auswirkung auf die erforderliche Versicherungssumme.

Gebäudedaten eingeben  »